10 Dinge, die du nicht mehr kaufen solltest, um schnell Geld zu sparen

by Annika Rojas Gonzalez

10 Dinge, die du nicht mehr kaufen solltest, um schnell Geld zu sparen.

Viele Menschen denken immer noch, dass sie günstigere Alternativen finden können, wenn sie nur genug suchen. Doch oft ist das gar nicht der Fall und man endet damit, mehr Geld auszugeben als geplant. Wir erklären dir warum du beim Kauf von bestimmten Produkten lieber etwas mehr Geld ausgeben solltest! Viele Menschen versuchen, durch den Verzicht auf bestimmte Dinge Geld zu sparen. Doch oft ist es gar nicht so einfach, wirklich auf alles zu verzichten. Wir erklären dir, worauf du wirklich verzichten solltest!

Wir alle wissen, dass wir Geld sparen sollten. Aber manchmal ist es einfach nicht so leicht, auf die Dinge zu verzichten, die wir uns gerne leisten möchten. Wir zeigen dir 9 Dinge, die du nicht mehr kaufen solltest, um schnell Geld zu sparen!

Wie du schnell Geld sparen kannst Wenn du versuchst, schnell Geld zu sparen, ist es wichtig, deine Ausgaben zu minimieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du auf alles verzichten solltest, was dir Freude bereitet. Stattdessen solltest du versuchen, klug und bewusst einzukaufen und auf Dinge zu verzichten, die du sowieso nicht brauchst. Hier sind neun Dinge, die du nicht mehr kaufen solltest, um schnell Geld zu sparen:

1. Hör auf, Schulden zu machen (es kostet dich Zinsen)

Wenn du versuchst, Geld zu sparen, ist es wichtig, dass du aufhörst, Schulden zu kaufen. Jede Art von Schulden – ob es sich um eine Kreditkartenschuld, ein Darlehen oder eine Hypothek handelt – kostet dich Zinsen. Dies bedeutet, dass du mehr Geld zurückzahlen musst, als du geliehen hast, und das kann deine Bemühungen, Geld zu sparen, erheblich behindern. Es ist also wichtig, dass du dir bewusst machst, was du tust, wenn du Schulden kaufst. Wenn du weiterhin Schulden kaufst und Zinsen zahlst, wirst du nie in der Lage sein, richtig voranzukommen und Geld zu sparen.

2. Hör auf, Restaurantmahlzeiten zu kaufen

Wenn du wirklich Geld sparen willst, dann hör auf, so viele Mahlzeiten außerhalb deines Hauses zu kaufen. Egal, ob es sich um ein Mittagessen mit der Arbeit oder ein Abendessen mit Freunden handelt, die Rechnungen für Restaurants können sich schnell summieren. Stattdessen solltest du versuchen, mehr Mahlzeiten zu Hause zuzubereiten. Dies ist nicht nur billiger, sondern es gibt dir auch die Kontrolle darüber, was du isst. Wenn du dich an die Zubereitung von Mahlzeiten zu Hause gewöhnt hast, wirst du feststellen, dass es gar nicht so schwierig ist und dass du es genießen kannst!

3. Keine Zahlungen mehr für ungenutzte Abonnements

 Wenn du dich fragst, wie du schnell Geld sparen kannst, dann solltest du dir deine Abonnements genauer anschauen. Viele Menschen haben Abonnements für Dinge, die sie gar nicht nutzen. Das können Zeitschriften, Online-Dienste oder sogar Fitnessstudios sein. Falls du etwas hast, was du nicht mehr nutzt, kündige es! Auch wenn es nur ein paar Euro im Monat sind, kann das am Ende des Jahres eine beträchtliche Summe ausmachen.

4. Keine Einwegplastik mehr kaufen

Einwegplastik ist überall – in unserer Lebensmittel, in unserer Kleidung, in unserer Einrichtung. Es ist praktisch, es ist leicht und es ist günstig. Aber es ist auch eine riesige Verschwendung von Ressourcen und eine Umweltsünde. Also, warum kaufen wir es immer noch? Es ist Zeit, dass wir uns von Einwegplastik trennen und wieder zu Mehrweg- oder Wiederverwendbarem-Materialien greifen.

Denn Einwegplastik ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für unsere Gesundheit. Wenn wir es weiterhin kaufen und verbrauchen, werden wir irgendwann in einer Welt leben, die vollständig mit Plastikmüll bedeckt ist. Wenn du also Geld sparen und etwas für die Umwelt tun willst, dann kaufe kein Einwegplastik mehr. Hier sind einige Ideen, wie du das tun kannst:

1. Kaufe Lebensmittel in Glas- oder Metallbehältern anstatt in Plastikbehältern.

2. Kaufe Kleidung aus natürlichen Materialien anstatt aus Polyester oder anderen Kunstfasern.

3. Kaufe Möbel und Einrichtungsgegenstände aus Holz anstatt aus Kunststoff.

4. Verwende Reusable Shopping Bags anstatt Einweg-Plastiktüten.

5. Verwende Stoffservietten anstatt Papierservietten oder -napkins.

6. Benutze Mehrwegbecher anstatt Einwegbecher.

7. Bring deine eigenen Behälter mit, wenn du take-out Essen bestellst oder abholst.

8. Spende oder verkaufe deine alten Sachen, bevor du neue kaufst.

9. Vermeide Produkte mit viel Verpackungsmaterial – konzentriere dich auf Qualität statt Quantität.

5. Kein Kauf von Billigprodukten mehr (denn kostenloser Schrott ist immer noch Schrott)

Du hast dir vielleicht schon einmal gedacht, dass es keinen Sinn macht, teure Markenprodukte zu kaufen, wenn du stattdessen ein günstiges Billigprodukt bekommen kannst, das genauso gut ist. Aber die Wahrheit ist, dass Billigprodukte meistens nicht so gut sind, wie sie sein sollten. Sie brechen schneller, funktionieren nicht so gut und halten nicht so lange. Also warum solltest du weiterhin Geld für etwas ausgeben, das du sowieso nur ein paar Mal verwenden kannst, bevor es kaputt geht? Kaufe stattdessen lieber hochwertige Produkte, die länger halten und dich am Ende weniger kosten.

6. Hör auf, für mehrere Streaming-Dienste zu bezahlen

Hast du schon einmal überlegt, wie viel Geld du jeden Monat für deine Streaming-Dienste ausgibst? Wenn du mehr als einen Dienst abonniert hast, könntest du vielleicht etwas Geld sparen, indem du dich für einen entscheidest. Oder vielleicht möchtest du dir keine Gedanken mehr über das Abo machen und stattdessen kostenlos streamen. In diesem Artikel zeigen wir dir einige Möglichkeiten, wie du Geld sparen kannst, indem du aufhörst, für mehrere Streaming-Dienste zu bezahlen.

1. Suche nach kostenlosen Alternativen

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an kostenlosen Streaming-Diensten, die genauso gut wie die kostenpflichtigen sind. Einige Beispiele sind Pluto TV, Tubi und Kanopy. Diese Dienste bieten eine große Auswahl an Filmen und TV-Sendungen, die du streamen kannst, ohne dafür zu bezahlen.

2. Nutze deine Bibliothek

Wusstest du, dass viele Bibliotheken einen kostenlosen Streaming-Dienst anbieten? Zum Beispiel bietet die New York Public Library den Service Hoopla an, mit dem du kostenlos Filme und TV-Sendungen streamen kannst. Es lohnt sich also, in deiner örtlichen Bibliothek nachzusehen, ob sie einen ähnlichen Service anbietet.

3. Verwende einen VPN-Dienst

Ein VPN (Virtual Private Network) ist ein Dienst, der es dir ermöglicht, deine Internetverbindung zu verschlüsseln und deine Online-Aktivitäten zu anonymisieren. Dadurch kannst du unter anderem geografische Sperren umgehen und auf Inhalte zugreifen, die normalerweise in deinem Land nicht verfügbar sind. Einige VPN-Dienste bieten auch kostenlose Tarife an, sodass du auch hier Geld sparen kannst.

4. Kaufe oder leihe DVDs oder Blu-rays

In der heutigen Zeit ist es immer noch möglich, Filme und TV-Sendungen auf DVD oder Blu-ray zu kaufen oder zu leihen. Wenn du dich für diese Option entscheidest, musst du zwar etwas mehr Zeit investieren, um die Inhalte anzusehen (da du sie erst herunterladen oder ausleihen musst), aber du sparst im Vergleich zu den monatlichen Kosten für einen Streaming-Dienst etwas Geld.

5. Schau dir Inhalte im Fernsehen an Vergiss nicht, dass es immer noch möglich ist, Filme und TV-Sendungen im Fernsehen anzusehen! Natürlich musst du dafür Zugang zu einem Fernseher haben und die passende Ausrüstung (Antenne oder Kabel), aber wenn du diese hast, kannst du ganz einfach Inhalte im Fernsehen anschauen – ganz ohne monatliche Kosteneinsparung.

7. Hör auf, teure Flüge zu kaufen

Hör auf, teure Flüge zu kaufen. Wenn du wirklich Geld sparen willst, solltest du darauf verzichten, jedes Mal First-Class- oder Business-Class-Flüge zu kaufen. Stattdessen solltest du dich für die günstigeren Economy-Class-Flüge entscheiden. Natürlich ist es nicht immer möglich, günstige Flüge zu bekommen, aber wenn du ein bisschen Zeit in die Suche investierst, kannst du oft gute Angebote finden.

8. Hör auf, für neue Kleidung zu bezahlen (es sei denn, du tust diese eine Sache)

Es ist kein Geheimnis, dass neue Kleidung teuer sein kann. Oftmals kostet ein einziges Kleidungsstück mehr als wir im Monat ausgeben. Wenn du also deine Ausgaben reduzieren willst, ist es eine gute Idee, auf die Anschaffung neuer Kleidung zu verzichten. Natürlich gibt es Ausnahmen – wenn du beispielsweise ein besonders wichtiges Ereignis hast oder deine Kleidung einfach nicht mehr tragbar ist. Aber ansonsten kannst du dir die Kosten für neue Kleidung sparen und stattdessen deine alte Garderobe aufpeppen. Eine Möglichkeit, deine alte Garderobe aufzupeppen, ist, sie zu accessorisieren. Ein paar neue Accessoires hier und da können Wunder wirken und deiner Garderobe einen ganz neuen Look verleihen. Tausche deine alten Ohrringe gegen neue aus, kaufe einen neuen Gürtel oder trage einen bunten Schal zu deinem Lieblingskleid. Mit etwas Kreativität kannst du deiner Garderobe einen völlig neuen Look verleihen – und das ohne viel Geld auszugeben.

9. Höre auf, Bankgebühren zu bezahlen

Du hast sicher schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Geld du jedes Jahr für Bankgebühren ausgibst. Diese Gebühren können sich im Laufe der Zeit summieren und ein beträchtliches Loch in deine Finanzen reißen. Es ist also an der Zeit, aufzuhören, diese Gebühren zu bezahlen, und das Geld für etwas anderes zu verwenden. Du kannst zum Beispiel ein kostenloses Konto bei einer Online-Bank eröffnen. Diese Banken bieten in der Regel keine Gebühren für die Kontoführung oder Transaktionen an. Das heißt, du kannst viel Geld sparen, wenn du dein Konto online verwaltest. Alternativ kannst du auch dein altes Konto bei deiner lokalen Bank kündigen und zu einer Bank wechseln, die keine Gebühren erhebt. Achte jedoch darauf, dass du alle notwendigen Unterlagen mitnimmst, damit der Wechsel so reibungslos wie möglich vonstattengeht.

10. Schluss mit den ungeplanten und impulsiven Käufen

Es kann so einfach sein, Geld zu sparen: Schluss mit den ungeplanten und impulsiven Käufen. Du weißt nie, wie viel Geld du tatsächlich hast, bis du aufhörst, es für Dinge auszugeben, die du nicht brauchst. Also, was kannst du tun, um diese ungeplanten und impulsiven Käufe zu vermeiden?

Hier sind 10 Tipps:

1. Setze dir ein Budget. Bevor du irgendwelche Käufe tätigst, setze dir ein Budget fest und halte dich daran. Wenn du dir kein Budget setzen kannst oder willst, dann überlege dir genau, ob du das Produkt wirklich brauchst oder ob es nur ein Impulskauf ist.

2. plane deine Einkäufe. Statt ungeplant und impulsiv einzukaufen, plane deine Einkäufe im Voraus. So weißt du genau, was du brauchst und musst nicht versuchen, alles auf einmal zu kaufen. Außerdem sparst du damit auch Geld, weil du gezielt nach Sonderangeboten suchen kannst.

3. Verwende cashback-Programme. Viele Händler bieten heutzutage cashback-Programme an, bei denen man einen Teil des Kaufpreises zurückerhält. Nutze diese Programme bei deinen Einkäufen und spare so bares Geld.

4. Vergleiche Preise. Bevor du etwas kaufst, vergleiche die Preise verschiedener Anbieter und entscheide dich für den günstigsten Preis. Dank des Internets ist das heutzutage ganz einfach und schnell möglich.

5. Nutze Gutscheine und Rabatte. Viele Geschäfte bieten Gutscheine und Rabatte an, die man nutzen kann, um beim Einkaufen zu sparen. Informiere dich vorher über die aktuellen Angebote und nutze sie bei deinen Einkäufen.

6. Kaufe nur das Nötigste ein. Beim Einkaufen solltest du dich immer fragen: Brauche ich das wirklich? Oft ist es besser, wenn man nur das Nötigste kauft und auf unnötige Luxusartikel verzichtet. So sparst du am meisten Geld.

7. Kaufe gebrauchte Sachen. Gebrauchte Sachen sind meistens deutlich günstiger als neue Sachen und oft genauso gut in Schuss. Schaue dich doch mal in Secondhand-Läden oder bei Online-Auktionen um – da findest du bestimmt das ein oder andere Schnäppchen!

8. mache Selbstversorgung statt Einkaufen . Für viele Dinge musst du gar nicht erst in den Laden gehen und sie kaufen – oft kann man sie ganz einfach selbst herstellen oder anbauen (zum Beispiel Lebensmittel). Informiere dich über Selbstversorgungsmöglichkeiten und mache dich selbst ans Werk! 

9. Habe keine Angst vor dem Nichtkaufen. Oft haben wir Angst davor, etwas nicht zu kaufen, weil wir denken, dass wir es irgendwann doch brauchen werden . Aber meistens ist das gar nicht der Fall – wir übertreiben einfach nur die Notwendigkeit von Dingen .

Diese Artikel könnten auch noch interessant für dich sein:

Als digitaler Nomade durchstarten

Geld mit Pinterest verdienen: So verdiene ich täglich 300 € dank Pinterest

Wie man auf TikTok Geld verdient: 7 einfache Strategien

You may also like

Leave a Comment

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen
Marketing (1)
Wir verwenden Marketing-Dienste, um dir interessante Angebote und Angebote Dritter anzuzeigen. Außerdem möchten wir dir gerne nur Werbung zeigen, die dich auch tatsächlich interessiert.
Cookies anzeigen